Schlagwort: TextHelden

Menschen in Bewegung: Aufsteiger und Umsteiger – Oktober 2020/1

Published on 4. Oktober 2020

Harald Hauke wird neuer ARA-Vorstand

Die Altstoff Recycling Austria AG (ARA) als Österreichs treibende Kraft in der Kreislaufwirtschaft hat einen neuen Vorstand: Dr. Harald Hauke (53) folgt auf Werner Knausz, der weiterhin der ARA beratend zur Seite stehen wird. Gemeinsam mit seinem Vorstandskollegen Dr. Christoph Scharff wird Hauke Ansprechpartner für alle Akteure der Kreislaufwirtschaft sein.

Dank seines vielseitigen beruflichen Werdeganges kennt Hauke sowohl die Bedürfnisse der Wirtschaft als auch die Einsatzgebiete der ARA mit einem Umfeld aus Kommunen, Abfallwirtschaftsverbänden, Politik, NGOs und Konsumenten. Harald Hauke ist seit 2012 Geschäftsführer der ARA Tochter Austria Glas Recycling und darüber hinaus seit 2018 Geschäftsführer von ARAplus, der Vertriebs- und Servicemarke der ARA. Zuvor war er vorwiegend in multinationalen Unternehmen, zuletzt in einer globalen Position beim größten Nahrungsmittelkonzern der Welt. Hauke ist auch Mitglied des Vorstands beim Kreditschutzverband von 1870.

Neue Versicherungsvorständin

Mit dem Eintritt von Mag. Kathrin Kühtreiber-Leitner in den Vorstand am 1. Oktober hat der seit Frühjahr geplante Führungswechsel in der Oberösterreichischen Versicherung AG begonnen.

Bis Jahresende bleibt Generaldirektor Dr. Josef Stockinger Vorstandsvorsitzender in einem Dreier-Vorstand. Ab 1. Jänner 2021 übernimmt Stockingers bisheriger Stellvertreter Mag. Othmar Nagl den Vorstandsvorsitz. Mag. Kathrin-Kühtreiber-Leitner wird dann für die restlichen Agenden von Dr. Josef Stockinger, insbesondere Vertriebsorganisation, Marketing und Kommunikation, verantwortlich zeichnen.

Poppmeier übernimmt bei SPAR

Neuer Vorstandsvorsitzender der SPAR Holding AG wird ab 1.1.2021 Mag. Fritz Poppmeier (54). Der Jurist und Sohn des SPAR-Gründers Dr. Fritz Poppmeier ist seit 26 Jahren in unterschiedlichen Funktionen im Unternehmen tätig. Bereits seit 1999 ist er Mitglied des SPAR-Konzern-Vorstands. Als Vorstandsvorsitzender wird er die Bereiche Unternehmensstrategie, PR, Nachhaltigkeit, Einzelhandels-Vertrieb, Logistik, Zweigniederlassungen, Expansion und REGIO verantworten.

Stellvertretender Vorstandsvorsitzender wird KR Hans K. Reisch (58), Enkel des SPAR-Gründers Hans F. Reisch und seit 33 Jahren in unterschiedlichen Positionen im Unternehmen tätig. Seit 2001 verantwortet er im SPAR-Konzern-Vorstand u.a. die Bereiche Finanzen, Filialen und TANN. Ab 2021 wird er zusätzlich für Controlling, Personal, Personalentwicklung und Recht zuständig sein.

Neue Chefin für die Wirtschaftsforschung 

Monika Köppl-Turyna agiert ab 1. November als neue Direktorin des unabhängigen EcoAustria Instituts für Wirtschaftsforschung. Die 35-jährige Ökonomin promovierte 2011 an der Universität Wien und war von 2011 bis 2015 Assistenzprofessorin am Lisbon University Institute. Anschließend war sie bei Agenda Austria als Senior Economist tätig. Seit 2015 ist sie zudem Universitätslektorin an der Wirtschaftsuniversität Wien und Fellow der Global Labour Organisation. Darüber hinaus ist sie seit 2017 Vorstandsmitglied der European Public Choice Society.

Köppl-Turyna habilitierte sich im Sommer 2020 an der Johannes-Kepler-Universität Linz. Im aktuellen Ökonomen-Ranking von Presse/FAZ/NZZ belegt sie Rang 12 der einflussreichsten Ökonomen in Österreich. Zu ihren Forschungsschwerpunkten zählen Öffentliche Finanzen, Verteilungsfragen, Steuerwettbewerb und Fragen der politischen Ökonomie.

HP Österreich bekommt einen neuen Chef

Michael Smetana (52) übernimmt zum 1. November 2020 als Managing Directory die Geschäftsleitung von HP Österreich. Der gebürtige Wiener ist seit knapp 30 Jahren in vielfältigen internationalen Fach- und Führungsfunktionen bei HP tätig.

„Michael Smetana ist ein sehr erfahrener Manager und ein exzellenter Kenner des IT-Marktes in Österreich“, kommentiert Bernhard Fauser, Managing Directory Central Europe Market bei HP. HP Österreich hat seinen Sitz in der Technologiestraße in Wien. Neun der zehn größten Unternehmen in Österreich sind Kunden; fast jeder zweite professionelle Anwender vertraut auf eine PC-Hardware von HP, gleichzeitig kommt in Österreich auch jeder zweite Drucker von HP.

Neue Chefin für eine neue Agentur

Die bisherige Leiterin der Kommunikationsabteilung der Deutschen Handelskammer in Österreich (DHK) und ehemalige „WirtschaftsBlatt“-Journalistin Sissi Eigruber (48) hat sich mit ihrer Agentur „TextHelden“ selbstständig gemacht. Ihr Angebot umfasst Texte für alle Bereiche der Unternehmenskommunikation – von Pressetexten bis zum Ghostwriting für Reden und Videostatements – sowie die Konzeption und Produktion von Printprodukten. Außerdem produziert TextHelden professionelle Kurzvideos, die unmittelbar nach der Aufnahme auf Social-Media-Kanälen gepostet werden können.

Eigruber hat Theaterwissenschaften und Publizistik und Kommunikationswissenschaft in Wien studiert und den Universitätslehrgang für Öffentlichkeitsarbeit sowie eine Ausbildung zum Video Engineer absolviert. Nach dem Start ihrer Karriere im Bereich Öffentlichkeitsarbeit beim ÖAMTC wechselte sie in den Journalismus und war 15 Jahre lang als Wirtschaftsjournalistin tätig. 2014 kehrte sie als Mitarbeiterin der Pressestelle der Wirtschaftskammer Wien in den Bereich Öffentlichkeitsarbeit zurück und wechselte anschließend als Kommunikationsleiterin zur Deutschen Handelskammer in Österreich.